Irritationen wegen Meldung im Bayernkurier

Idriz

Bayernkurier meldet falsch (Bild: blu-News.org)

Der Bayernkurier meldete in seiner Online-Ausgabe am 17. November unter dem Titel “Streit um Islamzentrum”, der Penzberger Imam Bajrambejamin Idriz sei von der Leitung des Zentrums für Islam in Europa (ZIE-M) zurückgetreten. Nach Recherchen von blu-News ist das jedoch nicht der Fall. Mittlerweile bestätigte der Bayernkurier auf Nachfrage von blu-News, dass es sich dabei um eine Falschmeldung handelte.

“Der Initiator, der Penzberger Imam Benjamin Idriz, der nicht nur wegen seiner Kontakte zu Islamisten, sondern auch wegen eines von ihm angegebenen, aber nicht existenten Magistertitels in die Kritik geraten ist, hat die ZIEM-Leitung mittlerweile abgegeben”, hieß es in dem Artikel im Bayernkurier. Idriz´ rechte Hand bei dem Projekt ZIE-M, Jakob Wimmer, hat dies gegenüber blu-News bestritten. “Noch gestern habe ich mit Herrn Idriz telefoniert und dabei hat er sich nicht in dieser Weise geäußert”, so der erstaunte Wimmer. Idriz selbst stand wegen der kritischen Berichterstattung durch blu-News nicht für ein Telefonat zur Verfügung.

Bayernkurier bestätigt, dass es sich um eine Falschmeldung handelte

Nachweis: Screenshot von der Meldung im Bayernkurier, Anklicken zum Vergrößern (Bild: blu)

Die Meldung des Bayernkurier könnte durch ein Missverständnis zustande gekommen sein. Denn Idriz war im Zuge der Affäre um den von ihm nicht absolvierten aber gleichwohl angegebenen akademischen Grad eines Magisters der Theologie von der Leitung der geplanten Akademie des ZIE-M zurückgetreten (blu-News berichtete). Doch die Akademie ist nur ein Teil des ZIE-M, das neben der Akademie zuvorderst eine Moschee, eine Bibliothek und ein Gemeindezentrum umfassen soll.

Mittlerweile bestätigte auch der Autor des Artikels im Bayernkurier, Andreas von Delhaes, auf Nachfrage von blu-News, dass er selbst wohl einer Falschinformation aufgesessen sei. Bei der Überprüfung habe Idriz ihm gegenüber einen Rücktritt bestritten. (CJ)

UPDATE:

Imam Idriz teilte per SMS gegenüber blu-News mit: “Ich bitte Sie in Zukunft, die Fragen über die Berichterstattungen über meine Person über meinen Anwalt zu erkundigen. Nur kurz über die lächerliche Nachricht vom Bayernkurier: Sie ist völlig falsch! So eine Freude werde ich den Islamhassern nicht bereiten! Mit freundlichen Grüßen!”

Hinweis: Da der Bayernkurier den Artikel mittlerweile gelöscht hat, funktioniert der Link im Text nicht mehr. Als Nachweis der Korrektheit unserer Berichterstattung haben wir daher einen Screenshot von dem Artikel eingepflegt.

Mehr zum Thema auf blu-News im Schwerpunkt zur Causa Idriz

Share

About Author

blu-News

(5) Readers Comments

  1. Bleibt da am Ball. Steter Tropfen hölt den Stein…

  2. Der Rückhalt für Idris scheint zu bröckeln.

    Bei der Falschmeldung über seinen Rücktritt war offenbar der Wunsch der Vater des Gedankens, wenn es sich hier nicht sogar um den sprichwörtlichen “Wink mit dem Zaunpfahl” an Idris handelt.

    Das Münchener Establishment möchte Idris offenbar gerne loswerden und ihn gegen jemand auswechseln, der unbelastet ist.

  3. Hätte mich auch stark gewundert.
    Zurücktretet tun nur westliche, demokratische Schwächlinge, die sich vor den Leuten noch ein Fünkchen Anstand bewahren wollen.
    Und da sich Politik und Medien ohnehin als unterworfenen Ungläubige geradezu aufdrängen, braucht er sich ja eh nicht als rechenschaftspflichtig zu betrachten.

  4. Islamhasser

    Wer es drauf anlegt kann ihn verklagen. Da hat Idriz allerdings schlechte Karten….

  5. Es freut mich, dass er nicht zurückgetreten ist. Idriz ist von vielen Seiten angreifbar, auch von theologischer. Siehe die Broschüre “Grüß Gott, Herr Idriz” (erhältlich bei amazon), da werden die Thesen aus seinem Buch “Grüß Gott, Herr Imam” geradezu zerlegt.

    Ein neuer ZIE-M Hauptagitator wäre vielleicht viel weniger angreifbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>