Frage an den blauen Doc: Was ist ein MacGuffin?

Alfred Hitchkock – MacGuffin: Objekte oder Personen, die in einem Film meist dazu dienen, die Handlung auszulösen oder voranzutreiben, ohne selbst von besonderem Interesse zu sein ( Bild: Jack Mitchell; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link)

Der Präsident des Verfassungsschutzes in Deutschland ist zurückgetreten. Die Begründungen dafür werden überall verkündet, der Respekt oder die Respektlosigkeit vor ihm und seinem Schritt werden überall bekundet.

Was war geschehen? Ein Beamter des Verfassungsschutzes hat im November 2011 Akten vernichtet, die Informationen von mehreren verdeckten Ermittlern und Vertrauenspersonen enthielten. Zeitweise war behauptet worden, die Akten wären bereits im Januar 2011 vernichtet worden. Dass dies eine absichtliche Falschinformation war und die Löschaktion doch erst um die Zeit herum geschah, als der Verfassungsschutz selbst bereits in die Kritik geraten war, zeugt in der Tat von Pfusch, wenn nicht Manipulation.

Abgesehen von der Annahme, dass womöglich jemand vor dem Hintergrund massiven medialen Drucks seine schlechte Arbeit vertuschen wollte, haben wir es noch mit Spekulationen zu tun. Allgemein wird angenommen, die nun vernichteten Akten hätten Belege dafür enthalten, der Verfassungsschutz hätte bereits frühzeitig von den NSU-Mördern gewusst, schlampig dokumentiert, am Ende noch sympathisiert. Was die Akten wirklich enthielten, werden wir nun nie erfahren.

Was aber, wenn die Erkenntnisse der V-Leute und Ermittler eher belanglos waren und keine echten Hinweise enthielten oder gar die gängigen Erklärungen über den Mord an einer Polizistin und türkischen sowie griechischen Wirten in Frage stellten? Auch das werden wir nun nie erfahren. Das Einzige, was unstrittig ist: es gab Geheiminformationen, die sind nun verschwunden – das genügt, um die Handlung voranzutreiben und den Protagonisten Stoff für Dialoge zu liefern. Hitchcock hätte das wohl einen „MacGuffin“ genannt.

Artikelbild: Alfred Hitchkock – MacGuffin: Objekte oder Personen, die in einem Film meist dazu dienen, die Handlung auszulösen oder voranzutreiben, ohne selbst von besonderem Interesse zu sein ( Bild: Jack Mitchell; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link)

Share

About Author

Thomas Frieling

Für den Physiker ist klar: Demokratie ist keine exakte Wissenschaft, und Politik ist es ebensowenig. Tagesaktuelle Themen und solche, die immer wieder für Aufmerksamkeit sorgen, stellt er - in blu-News als der Blaue Doc - aus unüblichen Blickwinkeln dar, manchmal eher nüchtern, manchmal satirisch aber niemals nur aus Spaß.

(1) Reader Comment

  1. Es wird immer rätselhafter. Die 2 mutmaßlichen Täter sind tot – ein Geständnis werden wir nie bekommen. Die letzte in dem Trio verweigert die Aussage. Terrormorde ohne Bekennerschreiben. Ein Bekennervideo, das 4 Jahre vor dem Tod der mutmaßlichen Täter produziert, aber erst zeitgleich mit ihrem Tod veröffentlicht wird. 2 eikalte Killer machen Selbstmord wenn eine ahnungslose Polizeistreife sie kontrollieren will. Macht alles irgendwie keinen Sinn. Kein Wunder, dass die Spekulationen blühen, besonders wenn auch noch Akten zu dubiosen Zeitpunkten vernichtet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>