Außenpolitik News — 08 Mai 2012

Weitere Ermittlungen und Festnahmen von türkischen Offzieren

Türkische Militärparade (Bild: Nérostrateur; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe unten)

In der Türkei sind gegen 18 aktive und ehemalige Offiziere Haftbefehle erlassen worden. Ihnen wird vorgeworfen, den Ex-Premier Necmettin Erbankan aus dem Amt vertrieben zu haben.

Zug um Zug wird die einst mächtige Militär der Türkei entmachtet. Den 18 aktiven und pensionierten Offizieren des türkischen Militär wird zur Last gelegt, dass diese 1997 an der Vertreibung des ersten islamistischen Ministerpräsidenten der Türkei, Necmettin Erbakan, beteiligt waren. Wie NZZ Online berichtet, wurde Haftbefehl erlassen.

Oberster Islamist der Türkei, Gründer von Millî-Görüş und Antisemit

1970 gründete Erbakan die erste Partei der Millî-Görüş-Bewegung: die Nationale Ordnungspartei (Millî Nizam Partisi, MNP). Diese wurde allerdings bereits 1971 wieder verboten. 1973 gründete er die Nationale Heilspartei (Millî Selamet Partisi, MSP), mit der Erbakan von 1974 bis 1978 in drei verschiedenen Koalitionen stellvertretender Ministerpräsident war. Ende 2003 wurde Erbakan im Zusammenhang mit den Parteigeldern der verbotenen Partei RP wegen Betrugs und Dokumentenfälschung ( in 139 Fälle) verurteilt und legte deshalb 2004 das Amt des Parteivorsitzenden der SP nieder und trat aus der Partei aus; er galt jedoch weiter als Führer und maßgeblicher Vordenker der Millî-Görüş-Bewegung. Das Buch „Millî Görüş“, 1973 von Erbakan geschrieben und mit „Nationale Weltsicht“ übersetzt, galt als MSP-Parteiideologie.

Erbakan wollte die türkischen Bürger unter dem Dach von Nationalismus und Islamismus einen und in der Türkei ein islamistisches Staatswesen errichten. Erbakan vertrat die Meinung, dass der Westen von „einem rassistischen Imperialismus, das heißt dem Zionismus“ regiert werde. Erbakan sprach offen von einer angeblichen zionistischen Weltverschwörung und davon, dass der Zionismus alle Kreuzzüge organisierte, die Sekte des Protestantismus schuf und sie mit der Etablierung der kapitalistischen Ordnung beauftragte. [1]

Erdogan würdiger Nachfolger Erbakans

Erbakan gilt als politischer Ziehvater des heutigen Regierungschefs Recep Tayyip Erdogan, welcher ebenfalls die Türkei in Richtung eines islamischen Staates drängt. Die türkische Armee sah und sieht sich als Wächterin der weltlichen Verfassung der Türkei und der Aufrechterhaltung des laizistischen Ordungssystems. Dem einstigen Chef der Militärführung und späteren Staatspräsidenten Kenan Evren (94) sowie dem Ex-General Tahsin Sahinkaya (86) wird der gewaltsame Umsturz der Verfassung und des Parlamentes vorgeworfen. Die Staatsanwalt fordert lebenslange Haft.

Europa hatte der Entmachtung des türkischen Militärs wohlwollend zugesehen. Mit dem Hinweis auf die EU-Mitgliedschaft hat Erdogan seine größte Bedrohung im Lande beseitigt. Eine streng laizistische, nicht so demokratische Türkei mit einem mächtigen, antiislamischen Militär ist einer nicht so demokratischen Türkei unter der Führung Erdogans zu einer islamischen Führungsmacht gewichen. Unter Erdogan wurde weder die Meinungsfreiheit noch die Religionsfreiheit in der Türkei gefördert, das Gegenteil ist der Fall. Die Möglichkeiten der Militär, Erdogan Einhalt zu gebieten, dürfen nunmehr als endgültig gescheitert betrachtet werden. (BS)

[1]  „Der Zionismus ist ein Glaube und eine Ideologie, dessen Zentrum sich bei den Banken der New Yorker Wallstreet befindet. Die Zionisten glauben, dass sie die tatsächlichen und auserwählten Diener Gottes sind. Ferner sind sie davon überzeugt, dass die anderen Menschen als ihre Sklaven geschaffen wurden. Sie gehen davon aus, dass es ihre Aufgabe ist, die Welt zu beherrschen. Sie verstehen die Ausbeutung der anderen Menschen als Teil ihrer Glaubenswelt. Die Zionisten haben den Imperialismus unter ihre Kontrolle gebracht, und beuten mittels der kapitalistischen Zinswirtschaft die gesamte Menschheit aus. Sie üben ihre Herrschaft mittels imperialistischer Staaten aus.“
– NECMETTIN ERBAKAN -

Artikelbild: Türkische Militärparade (Bild: Nérostrateur; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link)

Share

About Author

blu-NEWS

(0) Readers Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>