Frank-Furter Schnauze Meinungen Titel — 23 Februar 2012

Frank-Furter Schnauze: Eine Schande für dieses Land!

blu-news

Entschuldigung (Bild: Dieter Schütz; Quelle: pixelio.de)

Um es gleich vorweg zu nehmen, denn so viel „politische Korrektheit“ muss sein: die Taten der so genannten Zwickauer Terrorzelle waren abscheulich und menschenverachtend. Und freilich gebieten es Anstand und Moral, der Opfer mit gebührendem Respekt zu gedenken. Im Grunde hat das auch nichts mit „politischer Korrektheit“ zu tun, sondern eben: mit Anstand und Moral.

Doch was heute im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt geschah, ist nicht anständig, sondern beinahe schon unmoralisch. Das Land erniedrigt sich einmal mehr selbst. Die Gedenkfeier für die Opfer der Neonazi-Morde war eine skurrile Veranstaltung. Man könnte meinen, deutsche Terroristen hätten ein Flugzeug entführt und seien damit in den Burj Dubai geflogen, mit tausenden Toten und Verletzten. Die heutige Gedenkfeier steht in Größe und Inszenierung den Trauerfeiern für den Völkermord an 6 Millionen Juden in der NS-Zeit in nichts nach. Bei allem notwendigen Respekt: das ist maßlos übertrieben!

Das wirklich Verwerfliche daran ist: wiegt der Tod dieser zehn Opfer nun wirklich so viel höher als die vielen anderen Opfer, die dieses Land in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu beklagen hatte? Und zwar nur, weil die Täter Neonazis waren?

Was ist mit Dominik Brunner, jenem armen Menschen, dessen Leben auf einem Münchner U-Bahnhof endete, weil er einer Gruppe Jugendlicher zu Hilfe kam und von einer anderen Gruppe Jugendlicher zu Tode geprügelt und getreten wurde? Was ist mit all den anderen Opfern von Jugendgewalt, zumeist verübt von jugendlichen Migranten? Haben wir diesbezüglich in den letzten zehn Jahren nicht längst die „Schwelle“ von zehn Opfern erreicht? Die Marke, die hier scheinbar zu bestehen scheint? Haben die Opfer dann nicht ebenfalls eine nationale Trauerfeier verdient, von derselben Größe, mit demselben Gewicht?

Was ist mit Filiz Y., Meral K. und den vielen anderen Opfern so genannter Ehrenmorde, die es in Deutschland in den vergangenen Jahren zu beklagen gab? Frauen, die westlich leben wollten und dafür von ihrer eigenen Familie kaltblütig abgeschlachtet wurden? Haben wir nicht auch bei Ehrenmorden in den letzten zehn Jahren längst die „Schwelle“ von zehn Opfern erreicht? Wo bleibt ihre nationale Trauerfeier?

Was ist mit den US-Soldaten, die am Frankfurter Flughafen von dem islamischen Terroristen Arid U. ermordet wurden, erstens weil sie – wie jedes Terroropfer! – zur falschen Zeit am falschen Ort waren und zweitens, weil Arid U. genau denselben Hass in sich trug, der auch die Zwickauer Neonazis motivierte? Sind zwei Tote und ein Verletzter nicht „genug“ für eine nationale Trauerfeier? Oder ist islamischer Rassismus „weniger schlimm“ als der deutscher Neonazis?

Sind all diese Morde weniger schlimm? Sind es all diese Opfer weniger wert, dass ihrer gedacht wird? Gibt es neuerdings eine Wertigkeit, wessen Tod bedauernswerter ist? Gar, wessen Leben wertvoller war?

Bundeskanzlerin Angela Merkel beklagte in ihrer heutigen Rede, die Neonazi-Morde seien eine Schande für dieses Land. Das stimmt. Aber das gleiche gilt für jeden Ehrenmord, jeden Mord von Migranten an Deutschen, jeden Mord von Deutschen an Migranten, jeden Mord von Mirganten an Migranten, jeden Mord von Deutschen an Deutschen. Für jeden Mord! Ganz gleich, von wem und an wem er begangen wurde. Mord ist Mord. Tod ist Tod. Leid ist Leid. Die Art und Weise, wie dieses Land dieselben Taten unterschiedlich wertet, je nachdem, von wem und an wem sie begangen wurden, ist beschämend. Zutiefst beschämend.

Kanzlerin Merkel entschuldigte sich heute im Namen aller Deutschen bei den Angehörigen der Neonazi-Morde. Dem schließe ich mich an. Doch dabei darf es nicht bleiben!

Daher entschuldige ich mich hiermit, stellvertretend für die feige Kanzlerin dieser Nation, im Namen aller Deutschen, bei Dominik Brunner, stellvertretend für all die vielen Opfer von Jugend- und Migrantengewalt und ihren Angehörigen. Dass sie leiden, manche von ihnen gar sterben mussten, ist nicht nur die Schuld der jeweiligen Täter, sondern ebenso die Schuld dieser Gesellschaft, die brutale Gewaltverbrecher und Kriminelle immer und immer wieder mit lächerlichen Strafen laufen lässt.

Ich entschuldige mich hiermit, stellvertretend für die feige Kanzlerin dieser Nation, im Namen aller Deutschen, bei den Opfern des Flughafen-Attentäters Arid U. und ihren Angehörigen, denn der Anschlag am Frankfurter Flughafen hätte verhindert werden können, verhindert werden müssen. Doch weil die deutsche Gesellschaft die Augen verschließt vor den extremistischen Auswüchsen im islamistischen Milieu, ja gar noch Toleranz und Entgegenkommen für Extremisten und Verfassungsfeinde fordert, konnte sich überhaupt erst jenes Milieu entwickeln, in dem Arid U. die ideologischen Grundlagen für seine Tat fand.

Ich entschuldige mich hiermit, stellvertretend für die feige Kanzlerin dieser Nation, im Namen aller Deutschen, bei den zahllosen Opfern von Ehrenmorden sowie den tausenden und abertausenden muslimischen Mädchen und Frauen, die hierzulande von ihren Familien unterdrückt, bedroht, geschlagen und schlimmstenfalls ermordet werden. Denn auch an ihrem Leid sind nicht nur die jeweiligen Täter Schuld, sondern ebenso die deutsche Gesellschaft, insbesondere die deutsche Linke, die ihre weltfremde, törichte Ideologie über das Leid all dieser Menschen stellt. Wir, die Deutschen, haben es versäumt, auf Integration zu pochen. Wir haben es versäumt, diese vielen Frauen aus den Fesseln ihrer ursprünglichen Kultur zu befreien. Wir haben es versäumt, für ihre Rechte, ihre Gleichberechtigung, ja gar für den Schutz ihres Lebens einzustehen. Wir haben es versäumt, sie zu beschützen, weil zu viele von uns zu feige sind. Wir sind feige, wie unsere Kanzlerin.

Wir Deutsche, wir trauen uns nur, gegen das (rechte) Übel aus unseren eigenen Reihen aktiv zu werden. Weil es bequem und einfach ist in dieser Gesellschaft. Aber vor Gewalt und Mord verübt von Einwanderern, insbesondere Muslimen, verschließen wir die Augen. Weil wir auch 67 Jahre nach Ende des Krieges noch immer kein vernünftiges Verhältnis zu uns selbst entwickelt haben. Weil wir eine Linke gewähren lassen, die perfiderweise Gleichheit und Gerechtigkeit predigt, in Wahrheit aber das genaue Gegenteil praktiziert.

Auch das alles ist eine Schande für dieses Land! Dafür schäme ich mich. Und dafür entschuldige ich mich. Aus tiefstem Herzen.

Siehe auch: blu-News Special – Im Gedenken an die Opfer!

Share

About Author

Marco Pino

(28) Readers Comments

  1. Erste Sahne der Artikel, weil er mir aus dem Herzen spricht. Danke, Danke und nochmals Danke.

  2. GANZ GENAU SO ISSES!!!! Der beste Kommentar den ich bislang dazu gelesen hab!!!

  3. Man kann es beklagen, aber es ist wohl nicht mehr zu verleugnen: Nach der “ersten Schuld” (Holocaust) und der sogenannten “zweiten Schuld” (dessen Verdrängung) tappt Deutschland nun mitten hinein in die “dritte Schuld” (der Verdrängung nicht-rechter Probleme).

  4. schön das es noch Menschen mit klaren Verstand gibt – vielen Dank.

  5. Zustimmung und Dank für die diese wunderbare Stellungnahme!!!

  6. Danke für deinen tollen Artikel. Du schreibst nieder, was ich zu dieser Sache denke.So eine Erniedrigung und Verachtung der unzähligen nicht erwähnten Opfer ,der oben beschriebenen Gewalttaten, ist unverzeilich.

  7. Herzlichen Dank für Deine Worte – Labsal für meine Seele!

  8. Echt super geschrieben, danke.

    Ich schäme mich für die deutsche Politik,
    ich schäme mich für ein Land ohne Stolz
    ich schäme mich für ein Land ohne Gerechtigkeit

    Wir Bürger dieses Landes sollen wohl verrotten, wie faules Fleisch um
    dem Islam Tür und Tor weit zu öffnen.
    Was ist das für eine Taktik ?
    Was steckt dahinter ? Vielleicht ein vereintes Europa, wo es den Deutschen nicht mehr geben muss ?

    Wer kann uns von dieser unfähigen Regierung befreien ?
    Wann ist endlich ein Licht am Horizont ?

  9. Dieser Artikel gehoert als Kommentar in die Tagesschau!

  10. Danke…..genau das dachte ich mir heute bei all den Artikel…..Schweigeminute? Klar die Sache ist Schlimm, aber eine Schweigeminute und das ganze Tamtam ist einfach maßlos übertrieben und vermittelt ein falsches Bild!

  11. Was gibt es da zu entschuldigen, wo noch nicht mal ein belastbarer Beweis für die Taten vorliegt??
    Geschweige dann ein rechtskräftiges Urteil……….
    Oder gilt für als “rechts” deklarierte Mitmenschen die Unschuldsvermutung nicht.
    Und trotz allem Bemühungen kann ich bis jetzt keine Bezugquelle für USB- Sticks und CD’s finden, die Temperaturen von ca. 1300° Celsius problemlos überstehen. Brauche ich dringend für meine Datensicherung….
    Gruss

  12. Hallo, Heidjer XXL.
    wovon träumst Du bei diesen GEZ- Reichsrundfunkanstalten eigentlich nachts?
    Kommentar in der “Aktuellen Kamera” (Tagesschau)? Lies mal hier, warum das niemals funktionieren wird:
    Suchbegriff für “Google”: Intendantengehälter GEZ.
    Diese Sender sind Propagandasender der übelsten Sorte.
    Habt Ihr etwas Platz?

    GEZ- Reichsrundfunkanstalten ARD/ZDF

    GEZ
    1. Daten und Vorgänge zur Zeit des dritten Reiches entstammen den Tagebüchern des Dr. Josef Goebbels. Auf gehts:
    Noch was zum “öffentlich rechtlichen Rundfunk”.
    In hervorragender Kenntnis der Mentalität der deutschen Zipfelmütze (der Obrigkeit hündisch unterwürfig und ihren Anweisungen und Aussagen tiefgläubig und gehorsam ergeben) hat Dr. Josef Goebbels unmittelbar nach Regierungsantritt der NSDAP (1933, 30. Jan.) zusammen mit dem damals neuen Reichspropagandaministerium und dem ihm zutiefst ergebenen Reichssendeleiters Eugen Hadamovsky dieses Propagandasystem (Reichsrundfunk)- einschliesslich Gebühreneinzug- installiert und die Entwicklung des Volksempfängers befohlen. Dieser wurde im August 1933 zur Funkausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Preis des Gerätes war ca.75RM.
    Das war ca. 50% des Preises eines vergleichbaren Gerätes.
    Ausgleich der Kostendifferenz für die Hersteller durch Subventionen in der Form, dass das Reich die gesamte PR übernahm und (als einziges Produkt überhaupt) für den VE Ratenzahlung zuliess und absicherte.
    Der Verkaufsslogan war: “Ganz Deutschland hört den Führer mit dem Volksempfänger”. Am ersten Verkaufstag wurden mehr als 100.000 Geräte verkauft (manche sprechen von 160.000 verkauften VE).
    Damit auch ganz Deutschland den Führer hören konnte, gab es zudem für die Beschallung von Versammlungsräumen den DAF 1011 (=Deutscher Arbeitsfrontempfänger, benannt nach der Führerrede, die dieser am 10. 11. 1933 in Berlin vor den Siemens- Arbeitern hielt).
    Parallel wurde an der Entwicklung des Fernsehens gearbeitet. (Zusammenschluss der grossen Hersteller in der FESE- die gab es bis in die späten 80-er Jahre, da war es nur noch Bosch- Fernseh- GmbH)
    1936 zur Olympiade begannen die ersten gut brauchbaren Fernsehübertragungen. (die sagenhafe Ikonoskop- Kamera, Bedienung und Entwicklung Dr.Walter Bruch) Ein Gerätestandard für die Empfänger war ebenfalls entwickelt,. Prototypen dieser Geräte liefen u.A. in Berlin in „Fernsehstuben“ und übertrugen die olympischen Spiele. Die damaligen Volksempfänger wurden um einen transportablen ergänzt- den Deutschen Olympiakoffer DOK 36. So konnte man auch am Strand die Olympiade verfolgen. Er bekam 1937 einen Nachfolger, den DOK 37.
    1938 gab es eine neue Generation, der VE wurde um den VE 301 W dyn ergänzt, ebenso kam der Deutsche Kleinempfänger DKE 38- auch als Goebbelsschnauze oder „heulender Josef“ bekannt geworden- in den Markt. Dann begann dieser völlig unsinnige Krieg…

    Da ja alles schlimm war, was von den Nazis kam, hat man das Propagandainstrument (GEZ-) Reichsrundfunk wunderbarerweise (einschliesslich Gebühreneinzug) bis auf den heutigen Tag beibehalten und setzte sich so fein ins gemachte Nest.
    1950 gründete man die ARD und setzte die Zwangsgebühren erneut fest (1953), 1963 startete das ZDF seinen Sendebetrieb.
    Januar 1976 nahm die GEZ in Köln- Bocklemünd ihren Betrieb auf.
    Der Versuch des damaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, privates Fernsehen zu installieren (Deutschland Fernsehen GmbH), um der damals schon linken ARD einen Gegenpol zu setzen, wurde von den „Ländern“ per Verfassungsgericht im Februar1961 verboten.
    War da noch was vom Führer bei denen hängengeblieben?
    Logisch, dass diese Reichsrundfunkanstalten nur das (so) zu senden und zu kommentieren haben (und hatten), wie es das Herrschende verlangt(e)! Ansonsten ist es aus mit Pfründen, siehe Eva Herrmann. (und seinerzeit Eugen Hadamovsky, der 1942 in Ungnade fiel und an der Ostfront verschwand- 1944 verlor sich seine Spur)
    Mit freiem Journalismus hat das soviel zu tun, wie ein Dackel mit einem Stadtbus.
    Motto: >Politiker (Führer) befiehl, wir schwatzen (schmieren)!!<
    Das “Grüne” ist übrigens eines der besten Beispiele, wie man der deutschen Zipfelmütze
    etwas unterjubelt: zum Beispiel, dass diese Zusammenrottung von Pädophilen für sie (die deutsche Zipfelmütze) eine wähl- und regierungsfähige, die Umwelt schützende Partei zu sein hat. Und das klappt vorzüglich, siehe Kommunalwahl Stuttgart, 2009 und NRW- Wahl 2010!!….(und jetzt Baden- Württemberg- Wahl 2011)
    Nebenbei: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlreden ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen dumpfen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man eben die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi
    Nachsatz:
    Die “GEZ” von damals waren die Stromversorger. Sie kassierten die Rundfunkgebühr. Und diese war so einträglich, dass damit schon im ersten Jahr fast das gesamte Reichspropagandaministerium finanziert wurde.
    Nachträgliche Auflistung: Intendantengehälter:
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/intendanten-gehaelter-im-vergleich-was-die-chefs-von-ard-und-zdf-verdienen/3517466html
    Noch Fragen?

  13. Man kann sich nicht selbst entschuldigen. Es muss heissen: “entschuldigen SIE mich”

  14. Also ich entschuldige mich nicht für etwas, das ich nicht zu verantworten habe – und ich schäme mich nicht für etwas, das andere versiebt haben. Wer die Probleme lösen kann? Natürlich eine Partei wie die Freiheit, die all das verkörpert, was für unser Land in patriotischer Weise (unter gar keinen Umständen chauvinistisch oder natiionalistisch) getan werden muss. Man vergisst all zu oft, dass Nazi nichts anderes bedeutet: Ein Sozialist, der nationalistisch handelt – zum Schaden seines Volkes. Es sind die Linken (und die außen Grünen und innen Roten), die unser Land ruinieren – und die Neonazis, die es in Misskredit bringen. Wir brauchen weder die einen, noch die anderen.
    Über 1500 (siehe Mannheimer) Menschen wurden in einem Zeitraum von zehn Jahren von Nichtdeutschen ermordet, von Muslimen, um genau zu sein. Aber da gab es keine Trauerfeiern (und ich halte es für richtig, dass die Ermordeten von höchster Stelle geehrt wurden) – aber warum wurden die anderen vergessen? – Man soll sie vergessen. Nur wir, die wir im Prinzip (in Verzettelung und gegenseiteiger Missachtung) für eine echte Zukunft Deutschlands ringen (nicht kämpfen, dazu sind selbst wir zu feige, nur meckern) – wagen es noch, die Wahrheit zu sagen. Wenmn die OIC es wirklich schafft, ihre Resolution, jede Beschäftigung des Islams durch Nichtmohammedaner unter Strafe zu stellen, werden wir ale ,,Outlaws”. Millionen ,,Verbrecher” werden mit der Hilfe unserer Regiertungen geschaffen. Eine Schande. Ändern wir das.

  15. Die letzte nationale Schweigeminute, an die ich mich erinnern kann, war glaub ich am 13. September 2001. Da war sie jedenfalls auch gerechtfertigt. Heute war das einfach lächerlich.

  16. “Natürlich eine Partei wie die Freiheit, die all das verkörpert, was für unser Land in patriotischer Weise (unter gar keinen Umständen chauvinistisch oder natiionalistisch) getan werden muss.”
    lol
    Ohne Worte. Naja, zumindest Ihr Optimismus nötigt mir Respekt ab. ;)

  17. Ich will gar nicht darauf herumreiten, dass bisher noch gar nicht bewiesen ist, wer die Morde an acht Türken, einem Griechen und einer deutschen Polizistin verübte.

    Selbst wenn das sog. “Zwickauer Trio” hierfür verantwortlich gewesen sein sollte – wofür “entschuldigt” sich Kanzlerin Merkel eigentlich. Damit wird eine Kollektivschuld aller Deutschen an bisher nicht aufgeklärten Verbrechen konstruiert. Schuld ist jedoch immer individuell. Niemand – außer den Tätern – ist für die Verbrechen verantwortlich. Deshalb gibt es auch keinen Grund, sich im Namen aller Deutschen zu “entschuldigen”. (Wobei uns ja ansonsten bei jeder Gelegenheit eingeredet wird, dass es “das deutsche Volk” als Kollektiv angeblich gar nicht gibt – jetzt auf einmal doch.)

    Besonders abstoßend ist, dass die “Entschuldigung” bei den Angehörigen der Opfer erst erfolgt, nachdem der Verdacht auf Neo-Nazis gefallen ist. Zehn Jahre lang waren die Ermordeten Merkel, der deutschen Politikerkaste und den Gutmenschen piepegal. Hier werden Opfer 1. und 2. Klasse definiert. Die Rechtsgleichheit wird ausgehebelt.

  18. Marco Pino fürs Bundeskanzler Amt!
    Das wäre eine Ansprache,Rede gewesen würdig für ein Staats Oberhaupt.Eine Rede die einen im tiefsten Herzen ergreift.Mein vollsten und aufrichtigsten Respeckt hast du auf jeden Fall.
    Dieses wiederwärtige Parteien Kartell und die ekelerregende Politiker Kaste macht es einen immer schwerer sich als Deutscher Bürger sich in seinem eigenen Vaterland noch wohl zu fühlen,man ist nur noch Zahlmeister,65Millionen Deutsche werden zu Nazis degradiert für die Tat einiger weniger Voll Idioten und über die Opfer am eigenen Volk wird kein einziges Wort gelassen(Das müssen wir aushalten/Maria Böhmer).
    Dieses dreckige Politiker Pack wiedert mich nur noch an.
    So langsam werde ich immer mehr in dem Gedancken bestärckt mich,in Staatliche Selbstverwaltung zu begeben und gegen diesen Unrechtsstaat BRD Verwaltungs Organisation was zu tun.

  19. Also ich könnte eine Entschuldigung von Frau Merkel gar nicht wertschätzen. Diese Frau weiß gar nicht mal für was sie das Wort “Entschuldigung” ausspricht.

  20. vielen dank für diese klaren worte.
    das hat meinen tag gerettet.

    ich frag mich nur: wer schaut sich solche zeremonien an?

    das kann doch kein wirklich klar denkender bürger dieses landes tun. sind die meisten schon
    so kaputt?

  21. Schön, dass es andere genauso sehen. Das Arschkriechen vor den Linken und dem Islam nimmt kein Ende.
    Am Besten wir Deutschen begehen aus Scham Selbstmord und überlassen das Land dem islamischen Herrenvolk .

  22. Für die acht getöteten Muslime der Dönermorde macht der Bundestag eine Trauerveranstaltung, und Deutschlandweit wird eine Schweigeminute eingefordert
    Was ist mit den fast 50 deutschen Soldaten die zur Verteidigung der Freiheit der Afghanen
    gestorben sind? Als Herr De Maiziere einen Veteranentag etablieren wollt, haben unsere Rot-Grünen Protagonisten sofort aufgeschrien (Militarismus!).

  23. Genau das ist der Punkt. Wenn nach den Worten der Kanzlerin ” wir alle, die in diesem Land leben; woher auch immer wir kommen” Deutschland sind – übrigens in auffallendem Gegensatz zum Grundgesetz, das ausdrücklich vom Deutschen Volk spricht – wer muss sich denn jetzt eigentlich entschuldigen? Auch “alle”, also auch die Migranten etc.? Oder sind für die Schuld dann doch wieder nur die Deutschen zuständig? Nur die gebürtigen oder auch die eingebürgerten? Auch die mit doppelter Staatsbürgerschaft? Letztere vielleicht nur halb oder auch ganz? Und wofür genau? Worin liegt die Schuld der Deutschen oder aller die hier leben? Diese Taten sind ja nicht von einem legitimierten Vertreter des Deutschen Volkes oder Deutschlands verübt worden, sondern von Verbrechern, die eindeutig gegen die hier geltenden Gesetze gehandelt haben. Fragen über Fragen …

  24. Mal ehrlich, bei wem heute noch der Berufswunsch ” Bundeswehr “erste Priorität hat und sich dort verpflichtet, dem ist nicht mehr zu helfen. Wie sagte so schön Herr Pelzig : Drum aufpassen bei der Berufswahl und meinte damit den Regierungssprecher.
    Aber das trifft auch auf diese Bundeswehr zu.

  25. Vielen Dank, ein sehr guter Artikel, spricht mir aus der Seele.

    Gewisse Leute in unserer Gesellschaft möchten ja am liebsten, dass wir uns alle als natural born Nazis für die Taten unserer Vorfahren bis in alle Ewigkeit in Grund und Boden schämen. Und die ganze Veranstaltung lief ja auch unter dem Motto: “Du bist Hitler!”

    Inzwischen ist es soweit, dass ich mich wirklich für Deutschland schäme.
    Nicht wegen Dingen, die lange vor meiner Zeit geschahen, sondern wegen der Dinge die jetzt und hier in unserer Politik passieren, die einer modernen Gesellschaft und einer Demokratie nicht würdig sind.

    Hier noch ein Witz:
    Eine Nazi-Terror-Organisation ermordet 10 Ausländer. Als die Tat aufgeklärt ist, schlägt ein Politiker vor, den Opfern posthum die Deutsche Staatsangehörigkeit zu verleihen. Alle sind einverstanden. Nachdem die Formalien erledigt sind, schlägt ein anderer Politiker vor, eine große Gedenkfeier zu veranstalten. Sagt die Kanzlerin: “Wieso? Das warn doch bloß Deutsche.”

  26. Hallo,
    ich bin da grundsätzlich bei Ihnen aber bisher ist meines Wissens nicht ein “Dönermord” der Zwickauer “Terrorzelle einwand-und zweifelsfrei zuzuordnen. Und auch die Aussage eines “Unterstützers”, er hätte dem Trio eine Pistole mit Schalldämpfer besorgt sagt nichts aus, außer eben das er den dreien eine Pistole mit Schalldämpfer besorgt hat.

    Ob es sich wirklich um die Tatwaffe handelt, weiß keiner aber man schliesst es einfach mal aus dieser Aussage!!! Warum haben die Zwickauer plötzlich aufgehört mit den Morden, warum gerade Geschäftsleute und keine evtl. offensichtlich Kriminellen(Zuhälter, Ehrenmörder, etc.)??? Fragen über Fragen und keine Antwort!!!

    Der Gedenkakt war eine Schande für unser Volk und wieder mal ein Zeichen wie tief sich der deutsche Staat mitlerweile vor Migranten und deren Ansprüchen bückt und zu kreuze kriecht.

    Mir tut der Tod der Männer auch Leid und er ist mit nichts zu rechtfertigen aber mit was ist solch ein “Festakt” zu rechtfertigen, fragen wir doch mal die Mutter von Guiseppe ob Sie Geld vom Staat bekommen hat oder eine staatliche Trauerfeier für Ihren Sohn gab der von zwei Migranten zu Tode gehetzt wurde!?!

  27. Ein absolut toller Bericht und hier sei es einmal gesagt, die Lesermeinungen sind wirklich eine Klasse für sich, lobenswert und weiter so!

    “Entschuldigung” hätte mir auch gereicht, als ich gegen einen “Muslimen” vor Gericht eine Verhandlung führte, dieser schlug mir grundlos mit mehreren “seiner Kollegen” mit einem Gegenstand den Schädel ein. Die Schwere der Verletzungen war und ist bis heute nicht reparabel und die Nachfolgen werden mich für den Rest meines Lebens begleiten. Der kleine Hohn dabei, 9 Monate auf Bewährung, “seine Kollegen” standen nicht einmal vor Gericht, für ein zerstörtes Leben – mein nun nicht einmal schwerbehindertengerechtes Leben.
    Insgesamt wurde der Haupttäter 37 x wegen absolut schwerer Gewalttaten (da war ziemlich alles dabei) verurteilt und das begann schon mit seinem 11 Lebensjahr hier in Deutschland, welch eine Karriere!
    Ich zitiere einmal einen türkischen Freund von mir: “Dem Täter hätten sie in der Türkei eine unsanierte Zelle auf Lebenszeit verpasst und das ist dort eine Strafe, oder sie hätten den gleich den Kopf abgeschlagen, was dort einfach praktiziert wird!”.

    Zur gleichen Zeit erhielt ein deutscher “Fußballfan” in Frankreich 5 Jahre Vollpension für eine annähernd so hohe schwere Körperverletzung gegen einen Polizisten. Deutschland entschuldigte sich bei Frankreich!

    Entschuldigen müssen und mussten wir uns für die Taten im 2. Weltkrieg, Geldleistungen werden dafür noch heute erbracht. Eine Generation trägt die “Altlasten” zur nächsten, unsere heutige Generation – und die zukünftigen auch – können nichts dafür und zahlen mit. Fast jedes Land hat in seiner Vergangenheit Verbrechen begangen, aber nur wir zahlen. Entschuldigen und Geldleistungen erbringen, das ist deutsches Motto und kein deutscher Politiker – auch nicht die Kanzlerin – hat den Schneid, dem ein Ende zu machen, das Thema ist einfach zu heiß gegenüber den Nationen.

    Nach über 10 Jahren Kampf gegen unsere Behörden hier in Deutschland bekomme auch ich Geld, musste eine Abtretungserklärung unterschreiben und darf dieses nicht an die Öffentlichkeit (TV, Zeitung) bringen. Der kleine Witz dabei, dafür haben wir das Opferentschädigungsgesetz, Gelder fließen aus dem Topf vom Kriegsopferversorgungsgesetz, bis heute blieb mir eine Entschuldigung verwehrt!

    Liebe Frau Kanzlerin Merkel, entschuldigen Sie bitte, aber ich lebe noch!

  28. Komisch. Wenn kriminelle die an Allah glauben kriminelle Dinge tun, wird das weltverschwörungsgleich in einen Sack gepackt.
    Wenn dann aber rechte tatsächlich eine Organisation bilden und tatsächlich eine Verschwörung durchziehen wird das runtergeredet.

    Das ist sicher nur ein Zufall und NATÜRLICH will hier niemand was gutes über die Nazis sagen aber hey etwas weniger über sie reden und so…

    Ich warte immer noch auf den kritischen Stürzenberger Artikel auf diesem so aufgeklärtem Portal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>